Yippyyeah: Das EU-Parlament stimmt für ein Verbot biometrischer Massenüberwachung!

Selbst darüber bestimmen zu können, wann und mit wem wir sensiblen Informationen wie beispielsweise einen Arztbesuch teilen, ist eine Grundvorausetzung unserer Freiheit als Bürger.

Alleine die Vorstellung, dass es damit bald vorbei sein könnte und idenditätserkennende Videoüberwachungssysteme uns im öffentlichen Raum ständig über die Schulter blicken, lassen mich sofort die Dystopien von “1984" oder “Black Mirror” erahnen.

Daher bin ich seit einigen Tagen umso erleichterter, dass sich das Europäische Parlament mit einer deutlichen Mehrheit gegen biometrische Massenüberwachung und für ein Verbot dieser Praktiken innerhalb der Europäischen Union ausgesprochen hat.

Auch wenn der Beschluss noch nicht rechtsverbindlich ist, setzt er ein starkes Zeichen zur Position des EU Parlaments für die anstehenden Verhandlungen zwischen der EU-Kommission, dem Rat der EU-Staaten und dem EU-Parlament zur finalen Formulierung des ‘Artificial Intelligence Acts’ („Gesetzes über künstliche Intelligenz“).

Es gibt zwei Regeln im Leben: 1.Gib niemals alle Informationen preis.

Es gibt zwei Regeln im Leben: 1.Gib niemals alle Informationen preis.